Marktstudie: Ausblick auf den Projektmarkt 2009

Wie wird sich der Projektmarkt im Jahr 2009 entwickeln? Diese und weitere Fragen hatten wir in der Dezember Ausgabe 2008 des SOLCOM Online Magazins an unsere Leser gerichtet. Die Ergebnisse finden Sie hier…

Entwicklung des IT-Projektmarktes 2009

Die Mehrheit der IT-Freiberufler ist zuversichtlich gestimmt. Dass die Rezession im Jahr 2009 anhält und der Projektmarkt schrumpft, glauben mit 34% zwar mehr als ein Drittel der Befragten. Jedoch erwartet über die Hälfte (56%), dass der IT-Projektmarkt in 2009 ein mit dem starken Vorjahr vergleichbares Niveau erreichen wird. 10% aller befragten IT-Freiberufler sind nach wie vor vom anhaltenden Wachstum des Marktes überzeugt.

 

Marktstudie: Ausblick auf den Projektmarkt 2009 - 1

Stundensätze 2009

Bei der Entwicklung der Stundensätze zeichnet sich ein leicht verhalteneres Bild ab: Während 6% aller Befragten von einem Anstieg der Stundensätze ausgehen, erwarten 52% der Befragten eine Stagnation für das Jahr 2009. Knapp 42% aller Befragten gehen sogar von fallenden Stundensätzen aus. Insgesamt 94% aller Befragten erwarten damit stagnierende oder sinkende Stundensätze.

 

Marktstudie: Ausblick auf den Projektmarkt 2009 - 2

Projektchancen 2009

Auch bei der Frage nach den persönlichen Projektchancen für das Jahr 2009 wichen die Meinungen der IT-Freiberufler nicht von dieser grundsätzlich positiven Erwartung ab. Lediglich ein Viertel (26%) der Befragten schätzten ihre persönlichen Chancen auf ein Projekt schlechter ein als in den Vorjahren. Die große Mehrheit (60%) der Befragten, betrachtet die persönlichen Projektchancen jedoch als unverändert gut. Immerhin 14% sehen sogar verbesserte Chancen auf ein Projekt in diesem Jahr.

 

Marktstudie: Ausblick auf den Projektmarkt 2009 - 3

Was tun IT-Freiberufler in schwierigen Marktsituationen?

Da die individuellen Ansätze zur Bewältigung von schwierigen Marktsituationen vielfältig sind, war bei dieser Frage eine Mehrfachnennung von Antworten möglich. Über 67% aller Befragten gaben an, dass sie in schwierigen Zeiten eher langfristigen Projekten den Vorrang geben würden. Zudem war es 53% wichtig, zu Kunden einen stärkeren persönlichen Kontakt aufzubauen und zu pflegen. Immerhin 43% aller Teilnehmer der Umfrage nannten die Investition in Schulungen, um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben. In dieser Frage konnten zusätzlich Freitext-Antworten gegeben werden. Häufigere Nennungen waren:

  • Es werden eigene Projekte verfolgt um Projektpausen zu überbrücken
  • Man reagiert mit einem flexibleren Angebot oder geringeren Stundensätzen

 

Marktstudie: Ausblick auf den Projektmarkt 2009 - 4

Fazit

Die Mehrheit der IT-Experten erwartet auch für 2009 eine weiterhin stabile Entwicklung des IT-Projektmarktes, wobei die meisten Befragten bereit sind, sich in schwierigeren Marktsituationen entsprechend flexibel zu zeigen. Dies drückt sich auch in der Erwartung sinkender Stundensätze aus.

Die detaillierten Marktstudien der SOLCOM GmbH finden Sie als pdf-Dokument auch zum Download unter www.solcom.de/de/download.aspx.

 

Marktstudie: Ausblick auf den Projektmarkt 2009

Über den Autor

Auf Basis eines qualitätsgesicherten Expertenpools mit über 50.000 hochqualifizierten Spezialisten und seit 1994 gesammelter Erfahrung ist SOLCOM in der Lage, Spezialisten für alle Branchen und Technologien sowie für jede Position zur Verfügung zu stellen. Das Leistungsspektrum reicht von der partiellen Unterstützung über die Bereitstellung ganzer Expertenteams bis zum umfassenden „Third Party Management”. Die Arbeit von SOLCOM zeichnet sich vor allem durch Geschwindigkeit, Präzision und Marktübersicht aus. Bis dato hat das Unternehmen mehrere Tausend Projekte erfolgreich besetzt. Geschäftsführer von SOLCOM ist Dipl.-Kfm. Thomas Müller, Sitz des Unternehmens ist Reutlingen

Zvezdan Probojcevic

Kontaktdaten

SOLCOM GmbH
Schuckertstraße 1
Reutlingen
Telefon: +49 – (0) 7121 / 1277 – 0
Fax: +49 – (0) 7121 / 1277 – 490
E-Mail: marketing@solcom.de
Internet: http://www.solcom.de

Beitrag kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close