Artikelübersicht: Tipps

Tipps

 

Unser Autor:

Keine Angst vor der Zukunft

Überfällt auch Sie bei allem unternehmerischen Elan manchmal die Sorge, wie alles werden soll in der Zukunft? Diese Angst vor der Zukunft kostet viel Kraft und kann dazu führen, die Kernkompetenz des Unternehmers zu verlieren: Etwas zu unternehmen und pro-aktiv zu agieren.
Was können Sie tun, um die Zukunft kraftvoll und mutig anzupacken?

Tipps

 

Unser Autor:

Klarheit bei wegweisenden Entscheidungen mit dem Tetralemma

Gerade Freiberufler stehen häufig vor grundlegenden Entscheidungen, die eine starke Auswirkung auf die Zukunft haben: Welche Nische besetze ich? Soll ich einen Partner aufnehmen oder alles alleine durchziehen? Kann ich auf diesen Kunden verzichten, weil sich das Geschäft mit ihm nicht rentiert, oder brauche ich ihn als Notnagel? Solche Fragen können uns schon mal den Schlaf rauben. Damit das nicht passiert, gibt es eine hervorragende Methode der Entscheidungsfindung – das Tetralemma. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie das Tool anwenden und erhalten obendrein einen Querdenker-Joker dazu.

Tipps

 

Unser Autor:

Zeit für Fortbildung – ein Überblick

Wenn Sie als Wissensarbeiter Ihren Wert erhalten wollen, müssen Sie ständig lernen, lernen, lernen, um auf dem neusten Stand zu bleiben. Aber Schulungen kosten nicht nur Geld, sondern man muss sich auch für mehrere Tage aus Arbeit und Alltag ausklinken. Bei meiner eigenen Fortbildung setze ich darum auf einen synergetischen Mix aus klassischen Schulungen, E-Learning, Arbeitskreisen und Learning by Doing.

Tipps

 

Unser Autor:

Erfolg braucht die richtige Strategie (Teil 3) – Warum Dranbleiben so wichtig ist

In den letzten beiden Blog Beiträgen haben Sie erfahren, dass uns die Natur ein effektives Vorbild für unternehmerisches Wachstum bietet. Pflanzen wissen, dass es mit dem Durchbruch ans Licht nicht getan ist. Sie müssen tatkräftig weiter wachsen, d.h. dranbleiben. Nur so erreicht die Pflanze die Phase der Blüte, mit der sie ihr Wachstum vollendet und neuen Samen aussäen kann.

Tipps

 

Unser Autor:

Erfolg braucht die richtige Strategie (Teil 2) – Wie Sie als Unternehmer den Durchbruch schaffen

Täglich stehen Sie als Unternehmer vor der Herausforderung, sichtbar zu sein am Markt. Nur wenn Sie sichtbar sind, können potenzielle Kunden Sie finden und Ihr Angebot kaufen. Die Natur ist in diesem Prozess ein weiser Ratgeber und zeigt mit ihren erprobten Wachstumsprinzipien auf, wie „der Durchbruch ans Licht“, d.h. Sichtbarkeit realisiert werden kann.

Tipps

 

Unser Autor:

Zeitmanagement: Der Unterschied zwischen Prokrastination und sinnvoller Strategie ist fließend

Prokrastination ist eine neue Volkskrankheit, auf Deutsch auch Aufschieberitis genannt. Prokrastination bedeutet, dass man zuerst die unwichtige Arbeit macht, um sich vor der wichtigen und dringenden zu drücken, bis diese zuletzt heute unerledigt liegen bleibt – und morgen erneut. Auch häufige Arbeitsunterbrechungen bei der unliebsamen Aufgabe gehören zu den Symptomen.

Tipps

 

Unser Autor:

Erfolg braucht die richtige Strategie Teil 1: Was Unternehmer von der Natur lernen können

Als Unternehmer sind Sie täglich neu gefordert, die Kunden durch Ihre Persönlichkeit zu gewinnen und Ihr Geschäftsmodell an die Herausforderungen des Marktes anzupassen. Ab und zu unternehmerische Highlights zu schaffen und Spitzenleistungen zu präsentieren reicht heute nicht aus. Antworten kann die Natur liefern.

Tipps

 

Unser Autor:

Konflikte in Arbeitsbeziehungen

Freiberufler, insbesondere in technisch orientierten Bereichen wie der IT, müssen neben der Technik ein zweites genauso wichtiges Tool nutzen: die Kommunikation. Sehr oft geht es nicht nur um die Aufgabenerledigung, sondern es „menschelt“. Es treten Konflikte auf, die nicht vorhersehbar sind, Spannungen, Interessensgegensätze. Viele haben dann die Illusion, dass es auch ohne ginge. Aber genau das Gegenteil ist wahr: Arbeitsbeziehungen funktionieren nicht, weil sie störungsfrei laufen, sondern weil Störungen angesprochen und überwunden werden.

Tipps

 

Unser Autor:

Kundenzufriedenheitsumfragen bei Freiberuflern

Sind Ihre Kunden zufrieden mit Ihnen? Wie können Sie Ihre Dienstleistung noch verbessern? Auch als Freiberufler interessieren Sie sich für objektive, repräsentative Rückmeldungen von Ihren Kunden. Vielleicht können Sie das eine oder andere Zitat als Referenz für Ihre Webseite verwenden oder erhalten Ideen für die Entwicklung neuer Angebote. Solche Rückmeldungen sammeln Sie beispielsweise durch eine Umfrage unter Ihren Kunden.

Tipps

 

Unser Autor:

Zeitmanagement, das sich den Randbedingungen anpasst

Haben Sie das schon erlebt? Der Stress lässt objektiv nach – z.B.: weniger Reisen, weniger Abgabetermine – und trotzdem fühlen Sie sich stärker gestresst? Das passiert genau dann, wenn Ihre bisherigen Zeitmanagement-Strategien nicht mehr passen. Umgekehrt natürlich auch, denn mit der richtigen Strategie können Sie zwar die Arbeitsmenge nur wenig reduzieren, aber zumindest doch das Gefühl behalten, alles im Griff zu haben.

1 2 3 4