Artikelübersicht: Tipps

Freiberufler und Selbstständige müssen nicht nur in ihrem Fachbereich bewandert sein. Die Selbstständigkeit erfordert zudem Sicherheit in rechtlichen und buchhalterischen Fragen wie bestenfalls auch einiges Knowhow im Hinblick auf optimales Eigenmarketing. Daher sind unsere zahlreichen Tipps von Experten aus den unterschiedlichen Geschäftsbereichen so wertvoll.

Trends

 

Unser Autor:

Zufall oder Berechnung – Big Data anders betrachtet

Der österreichische Publizist Rudi Klausnitzer ist bekannt für seine ebenso professionelle wie unterhaltsame Art, gelegentlich auch komplexe und anspruchsvolle Themen zu behandeln. Das kommt vielleicht auch daher, dass Klausnitzer eigentlich eher im Bereich der leichten Unterhaltung zuhause ist – als langjähriger Leiter des Rundfunksenders Ö3 und Chef des Pay-TV-Senders Premiere etwa.

Trends

 

Unser Autor:

Office 365 im Abo – wer will´s?

Windows 8, Windows Server 2012, Windows Phone 8 oder das Surface RT haben im letzten Jahr viele IT-Entscheider in Anwenderunternehmen beschäftigt. Microsoft hat einen signifikanten Betrag in Marketing investiert, um die Produkte zu einem nachhaltigen Erfolg zu führen. Bei Produkten wie Windows Server ist der Plan ziemlich umfassend aufgegangen, bei anderen Produkten weniger.

Business

 

Unser Autor:

Office 365 – so laufen Projekte (Teil 2)

Unser Leitmodell für den Vertriebs- und Beratungsprozess im Office 365-Geschäft behandelt in Teil 2 die wichtigsten Eckpunkte zur Organisation von Projekten. Dabei ist es im Grunde gleichgültig, um welche Art von Projekten es sich handelt. Denn nicht nur die IT-Welt ist eine Welt von Projekten. Auch das einzelne Individuum lebt in einer Welt von Projekten. Ob im privaten, beruflichen oder gesellschaftlichen Umfeld – Projekte sind überall, und schon gar nichts Neues.

Business

 

Unser Autor:

Office 365 – so laufen Projekte (Teil 1)

Viele Anwender und auch der IT-Channel setzen mittlerweile auf Office 365, wenn es um Office- und Kollaborationslösungen geht. Doch viele Unternehmen in der IT-Wertschöpfungskette suchen noch ihren Platz und ihr Modell in den integrierten Leistungsmöglichkeiten rund um Office 365. Zehn Schritte zum Marktangang erleichtern ein strukturiertes Vorgehen.

Trends

 

Unser Autor:

Big Data 2013 – die Treiber

Im ersten Teil unseres Beitrags zu Big Data 2013 haben wir uns mit den Anforderungen an den Kulturwandel im Unternehmen beschäftigt, der für den Erfolg von Big Data Projekten zwingend erforderlich ist. In Teil zwei gehen wir auf einige Themen und Treiber ein, die dafür sorgen werden, dass großen Datenmengen in den kommenden Jahren eine wachsende Bedeutung zukommt. Außerdem werden einige der wichtigsten Parameter und Herausforderungen mit Big Data angesprochen. Diese Erkenntnisse wurden aus der MultiClient-Studie der Experton Group „Big Data 2012 – 2015“ gewonnen, die Ende 2012 veröffentlicht wurde.

Trends

 

Unser Autor:

Karriere – die Trends 2013 (Teil 2)

Der Erfolg – und die Karriere – eines Freiberuflers hat natürlich nicht nur mit dem Arbeitsmarkt zu tun, sondern auch damit, wie sich andere Arbeitsbereiche entwickeln. Da wären zum Beispiel Trends in Sachen Führungsstil und persönliche Fähigkeiten/Skills. Nicht zu vergessen: Gerade ein IT-Experte muss wissen, wie sich die unter jüngeren Leuten längst selbstverständlich gewordene Nutzung von Social Media Portalen auf ihre Arbeit und die Situation in den Unternehmen auswirkt.

Business

 

Unser Autor:

Tipps und Strategien: Das perfekte Profil

IT-Freiberufler stehen ständig miteinander im Wettbewerb um die attraktivsten und interessantesten Projekte. Dies gilt umso mehr für besonders wettbewerbsintensive Zeiten, in denen Kunden verhaltener agieren und eine größere Anzahl Freiberufler eine neue Aufgabe suchen. Warum Marketing in eigener Sache nicht teuer sein muss und wie man sich erfolgreich um Projekte bewirbt, erläutert Andreas Müller, Leiter Resource Management bei der SOLCOM Unternehmensberatung GmbH.

Business

 

Unser Autor:

Konflikte erfolgreich bewältigen (Teil 3)

Der Betriebsalltag stellt oft hohe Anforderungen an Freelancer, die in immer wechselnden Projekten tätig sind. Es wird von ihnen vorausgesetzt, kleinere und größere Konflikte, Spannungen, Auseinandersetzungen und Ärger zu bewältigen. Im dritten Teil unserer dreiteiligen Serien „Konflikte erfolgreich bewältigen“ geht Frau Dipl. Psychologin Jutta Kreyenberg auf verschiedene Probleme bei der Konfliktbewältigung ein.

Business

 

Unser Autor:

Der ideale Mitarbeiter im IT-Bereich

IT-Freelancer rätseln häufig: „Nach welchen Kriterien wählen Kunden eigentlich ihre Mitarbeiter aus? Wie laufen die Entscheidungsprozesse und was kann ich tun, damit ich mich besser positioniere?“ Das SOLCOM Online Magazin hat einen Blick hinter die Kulissen geworfen und sprach mit Matthias Hörber, Bereichsleiter IT-Services bei einem der großen deutschen Beratungsunternehmen, was den idealen IT-Mitarbeiter ausmacht.

Business

 

Unser Autor:

Wie Sie leistungsschwache Kollegen überleben

Kommt Ihnen das bekannt vor? Im Zweifel übernehmen Sie den Job, weil Kollege X immer alles falsch, unsauber oder unzuverlässig erledigt. Der Teufelskreis verläuft überall ähnlich: Eines oder mehrere Teammitglieder, nicht selten auch der Chef oder Projektleiter, bürden Ihnen als Leistungsträger immer mehr Arbeit auf. Oft verteilen sie dabei Lob oder die stille Anerkennung des Nichts-Sagens, was Ihnen als Fleißigen den Eindruck vermittelt, unentbehrlich zu sein. Schließlich werden die Arbeitstage immer länger, die Belastung steigt und steigt… Wie Sie in einem solchen Umfeld agieren sollten und wie Sie bestmöglich Ihre Grenzen aufzeigen, verdeutlicht Karrierecoach und Karriereberaterin Svenja Hofert auf humorvolle Art und Weise in ihrem Beitrag.

Recht

 

Unser Autor:

Vertragsrecht für Freiberufler (Teil 2)

Der nachfolgende Artikel ist der zweite in der Reihe zum Thema Verträge. Verträge stellen für den Freiberufler und seinen Vertragspartner die essentielle Geschäftsgrundlage der Zusammenarbeit dar. Verträge haben aber fast immer auch Auswirkungen gegenüber Dritten wie beispielsweise dem Finanzamt und der Deutsche Rentenversicherung Bund. Wurden im vorangegangenen Artikel die „Basics“ zum Vertragsrecht erläutert, so setzt sich der zweite Teil dieser Serie mit Begriffen auseinander, welche für den Freiberufler steuerliche Auswirkungen besitzen können.

1 2

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close